Fotos
 
 
 
 
 
 

Das war die anfängliche Vision.
Heute blüht das Projekt. Über hundert Kinder aus einem Umkreis von 50 km werden vier Mal pro Woche mit Schulbussen in die Armonía geholt. Dort werden sie liebevoll  empfangen und verköstigt.

Zehn argentinische Musiklehrer, sowie Praktikanten aus Deutschland unterrichten die Kinder in musikalischer Früherziehung, Blockflöte, Violine, Viola, Cello, Kontrabass, Klarinette, und Querflöte. Sie erhalten Hausauf-gabenbetreuung und nach ihrem Schulabschluß Unterstützung in ihrer Berufsfindung.

   

Für die argentinischen Lehrer bedeutet die Mitarbeit  im Projekt ein entscheidendes Zusatzeinkommen.
Einige Eltern arbeiten in Haus und Küche mit und können so das Familieneinkommen aufbessern.